Globale Megatrends verändern die Mobilität

Globale Megatrends verändern die Mobilität

Urbanisierung und Verkehrswende

3,5 Milliarden Menschen leben zurzeit in Städten, also rund 50 Prozent der Weltbevölkerung – Tendenz steigend. Zudem sind die Städte Wirtschaftszentren. Doch die Urbanisierung belastet die städtische Infrastruktur. Straßen- und U-Bahnen allein können nicht die Antwort sein: Ihr Ausbau stößt vielerorts schon jetzt an seine Grenzen.

Klimawandel und Energiewende

Smog, eine hohe  Feinstaubbelastung und Lärm zwingen die Kommunalpolitik, den innerstädtischen Verkehr immer stärker zu regulieren. Umweltzonen sowie Fahrspuren für Carsharingautomobile und Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs zeigen in vielen Städten, wie notwendig es ist, neue Konzepte der Mobilität zu entwickeln – und bieten zugleich Raum für neue Ideen.

Digitalisierung und Vernetzung

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien bieten die Möglichkeit, Prozesse effizienter zu managen. Mit Smartphones, Tablets und Co. können wir Daten und Warenströme in Echtzeit abgleichen – und damit Menschen und Güter schneller und effizienter bewegen.

Artikel empfehlen

Geben Sie hier die Kontaktdaten der Person ein, der Sie den Artikel zusenden möchten.


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Die mit * gekennzeichneten Felder bitte ausfüllen.
Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, weder zu kommerziellen noch zu nicht kommerziellen Zwecken, findet nicht statt.